Öffentliche Feiertage

1. Januar: Neujahr

3. März: Nationalfeiertag. Der Tag der Befreiung Bulgariens von den Osmanen 1878. An diesem Tag gedenkt das bulgarische Volk dem Kampf der russischen Soldaten und bulgarischen Freiwilligen, die im russisch-türkischen Krieg 1877-1878 kämpften und an diesem Datum der fünf Jahrhunderte dauernden fremden Besatzung ein Ende machten.

Bewegliches Datum: Ostern. Das Datum wird nach dem Julianischen Kalender berechnet.

1. Mai: Internationaler Tag der Arbeit

24. Mai: Tag der bulgarischen Bildung, der Kultur und der kyrillischen Schrift. Der Feiertag ist ein Ausdruck der Dankbarkeit der Bulgaren für das Werk der Aufklärer St.Kyril und St.Methodius, zwei Brüdern aus Thessaloniki, die im 9. Jahrhundert die kyrillische Schrift eingeführt und verbreitet haben.

1. November: Tag der Führer der bulgarischen nationalen Wiederbelebung. Dieser Feiertag gilt dem Gedenken an die Männer der Aufklärung und die Kämpfer für die nationale Befreiung, die das geistige Erbe Bulgariens über die Jahrhunderte bewahrt haben. Seit 1922 ist der 1. November ein nationaler Feiertag. Ab 1945 war dieser Feiertag verboten, 1990 wurde er wieder aufgenommen. Im Dezember 1995 erklärte die 37. Nationalversammlung Bulgariens den 1.11. zum amtlichen Feiertag.

24. bis 26. Dezember: Weihnachten